Google Bewertung
4.9
Google Bewertung
4.9
+49 173 9004949 Mo-Sa, 10-22 Uhr
So, 12-20 Uhr
Start / Magazin / La Dolce Vita / Escort in Frankfurt: Wohin mit der Lady zum Date?

Escort in Frankfurt: Wohin mit der Lady zum Date?

Escort Service bedeutet, eine Dame zu buchen, die sich auf jedem Parkett mit Eleganz und Eloquenz bewegen kann – auch ganz oben. Wenn es jedoch keine Vorgaben gibt, wohin es gehen soll, die Lady also nicht für ein spezielles Ereignis gebucht wird, dann kann das Date mit einer Escort in Frankfurt einen vor Probleme stellen. Denn die Stadt ist groß und bietet zahlreiche Optionen – von denen aber längst nicht jede für ein niveauvolles Date unter Erwachsenen mit höheren Ansprüchen geeignet ist.

Um hier die Auswahl zu erleichtern und das Maximum aus dem gebuchten Date beim Escort Service herauszuholen, zeigt das Scarabaeus Escort Magazin nun einige Locations, die wie geschaffen für Escort in Frankfurt sind – nicht minder vielfältig, aber immer auf dem nötigen hohem Niveau.

1. Die städtischen Bühnen

Hinter diesem simpel klingenden Namen verbirgt sich eine der feinsten Ansammlungen der schönen Künste in ganz Europa – und das auch noch in unmittelbarer Nähe zueinander. Denn die städtischen Bühnen bezeichnen denjenigen Gebäudekomplex am Willy-Brand-Platz, in dem sowohl das Schauspiel Frankfurt sowie die Oper Frankfurt residieren.

  • Das Sprechtheater wird vom Schauspiel Frankfurt übernommen.
  • Das Musiktheater liegt in Händen der Oper Frankfurt.

Zusammen ergibt dies ein kulturelles Kleinod der Extraklasse – welches unter anderem bereits viermal als Oper des Jahres prämiert wurde.

Neben der Tatsache, dass in beiden Häusern Kunst auf höchstem Niveau gezeigt wird, ist der Komplex auch deshalb für einen Besuch mit einer Escort in Frankfurt sehr geeignet, weil es sich um einen architektonischen Genuss handelt.

Wichtig: Bitte nicht den Fehler machen, und sich einfach nur „zur Oper“ fahren lassen. Das verstehen viele als Aufforderung für eine Fahrt zu Frankfurts alter Oper. Diese liegt jedoch ein gutes Stück weiter nördlich am Opernplatz.

2. Die Bar des Bristol

Das Bristol Hotel in der Ludwigstraße 15 ist schon aufgrund seines charmanten Äußeren ein Ort, der den Titel „Hingucker“ verdient. Was das Haus jedoch wirklich berühmt macht, sind zwei Dinge. Zum einen die extravagante Innenausstattung, die sich bis in jedes Detail der Zimmermöblierung zieht. Zum anderen die zum Haus gehörige Bristol Bar.

In tiefes Rot getaucht schreit dieses Etablissement geradezu danach, von einer Lady im sexy Abendkleid zusätzlich geschmückt zu werden. Allerdings ist diese Bar nicht nur deshalb ein aufregendes Kleinod, um mit einem Escort Service besucht zu werden. Grund sind auch die weit über Frankfurts Stadtgrenzen hinaus bekannten Drinks und Cocktails. Diese werden hier nicht nur mit besonderer Expertise, sondern einem aufreizenden Hang zum Experimentieren gemixt. Das ist nicht nur vielfach spektakulär, sondern liefert flüssige Köstlichkeiten an den Tisch, die es vielleicht nur hier zu genießen gibt.

3. Die Skylight-Tour von Primus

Der Main mag vielleicht nicht der Hudson oder East River sein. Spätestens jedoch, wenn die Sonne im Westen hinter Hunsrück und Taunus verschwunden ist und die unzähligen Lichter der Stadt angehen, wird klar, warum der Spitzname Mainhattan kaum übertrieben ist. Bei dieser Optik steht Deutschlands einzige Stadt mit Wolkenkratzern dem großen Vorbild der US-Ostküste kaum nach.

Nun steht jedoch nirgendwo geschrieben, dass ein Escort Service ständig trockenen Boden unter den Füßen haben müsste. Und wer ein Date mit einer Escort in Frankfurt bucht, sollte diese Tatsache auch mit den zuvor genannten Faktoren kombinieren.

Denn: Die Schifffahrtslinie Primus-Line offeriert (unter anderem) die sogenannte Skylight-Tour. Per Passagierschiff geht es dabei auf einer etwa einstündigen Fahrt über den Main und unter allen sieben Brücken der Stadt hindurch. Ein spektakulärer Dauerblick auf das nächtliche Frankfurt ist garantiert. Allerdings empfiehlt es sich, für dieses Date das Sommerhalbjahr auszuwählen – unter Deck durch die Fenster ist die Aussicht nur halb so spektakulär.

4. Der Salon Bitter & Zart

Die 1920er Jahre mögen derzeit langsam die Jahrhundertschwelle der Vergangenheit überschreiten. Allerdings ist diese vor Leben, Feierlust und Hedonismus geradezu überschäumende Epoche nach wie vor wegen ihres Eskapismus beliebt – und nicht zuletzt durch einige erfolgreiche Filme und Serien in jüngster Vergangenheit auch wieder sehr präsent.

Und an zumindest einem Ort im modernen Glitzerfrankfurt der 2020er lässt sich diese Dekade nicht nur schmecken, sondern sehen, fühlen und erleben – in der Braubachstraße 14. Dort residiert das Bitter & Zart. Primär ist es zwar eine Chocolaterie, zum Haus gehört jedoch auch ein gleichnamiger Salon.

Hier, inmitten von Jugendstil und Art Déco, findet sich die vielleicht charmanteste Möglichkeit, auf eine Zeitreise in die „Roaring Twenties“ zu gehen und dabei alle Genüsse eines großartigen Kaffeehauses zu entdecken. Von Kuchen und Torten bis eigens für das Bitter & Zart gerösteten Kaffeesorten ist hier alles dabei – und selbst wenn keine Musik spielt, könnte man meinen, im Hintergrund einen brühheißen Swing zu vernehmen. So liebevoll und überzeugend ist die Gestaltung.

Dabei sei jedoch mit Blick auf die Natur des Escort Service darauf hingewiesen, dass das Haus keinen Abendbetrieb hat. Es öffnet um zwölf Uhr mittags und schließt abends um sechs die Pforten.

5. Restaurant & Lounge des Main Towers

Eigentlich ist es nicht nötig, die Adresse in der Neuen Mainzer Straße 52 zu erwähnen. Denn der Main Tower ist als derzeit höchstes Bauwerk der Stadt von fast jedem Ort in Frankfurt und auch weit außerhalb davon zu sehen – weshalb es an diesem speziellen Punkt nicht einmal falsch wäre, Main englisch auszusprechen.

Nun ist der mit Mast 240 Meter große Wolkenkratzer primär ein Bürogebäude. Allerdings findet sich im 53. Stock und somit fast ganz oben auch die wohl zweifellos „aussichtsreichste“ Möglichkeit, mit einer Escort in Frankfurt angemessen zu speisen.

Dabei verdient das hier residierende Restaurant mit Lounge ohne Zweifel auf zweierlei Arten den Titel „gehoben“. Denn neben der grandiosen Aussicht, welche durch die weit übermannshohe, rundum verlaufende Glasfassade garantiert wird, werden die Gäste hier von erlesenen Speisen und Weinen erwartet.

Hier sei der Besuch unbedingt abends angeraten. Mittags ist das Restaurant mit Business-Persönlichkeiten gefüllt und offeriert nur ein limitiertes Menü. Erst abends wird die ganze Speisekammer geöffnet und können Gäste sich von der Karte ein mehrgängiges Menü nach eigenem Gusto zusammenstellen.

6. Der Jazzkeller

Frankfurt hat wohl unbestritten eine Clubszene, die problemlos mit derjenigen der Bundes- und Club-Hauptstadt Deutschlands, Berlin, konkurrieren kann. Und wer auf elektronische Beats steht und mit der Dame des Escort Service ausgelassen tanzen möchte, findet in Form des moon13, des Rough Diamond oder des Final Destination Clubs Anlaufstellen, die keine Wünsche offenlassen.

Wer es jedoch nicht so sehr mit wummernden Bässen und ekstatischem Tanzen hat, der muss dennoch mit seiner Frankfurter Escort nicht auf das Club-Erlebnis verzichten.

Dafür steht der Jazzkeller. Der Name mag für Uneingeweihte etwas altbacken wirken, das darf er jedoch mit Fug und Recht. Denn was da in der Kleinen Bockenheimer Straße 18a liegt, ist der älteste noch existierende Jazzclub Europas – gegründet 1952, allerdings damals noch unter dem französischen Namen Domicile du Jazz.

Hat sich in den mit grobem Mauerwerk ausgekleideten „Katakomben“ seitdem viel getan? Nun, was das Basis-Business anbelangt, sicherlich nicht – zum Glück! Nach wie vor ist der Jazzkeller zuallererst ein Ort, an dem man als Gast großartige Drinks zu noch besserer Live-Jazzmusik genießen kann. An normalen Tagen spielt hier eine Riege von kleineren Bands und Solo-Musikern, jedoch hat der Keller auch einen dermaßen hohen Bekanntheitsgrad, dass er in schöner Regelmäßigkeit die Brillanten der globalen Jazz-Szene auf die Bühne zieht – deshalb sei unbedingt vor dem Escort Date eine Konsultation des Veranstaltungskalenders auf der Website des Clubs angeraten.